Verena Cordes, Heilpraktikerin

Reflexzonentherapie am Fuß, Breuss-Massage, Dorn-Therapie

Es ist so faszinierend, was man über die Füße alles erreichen kann!


Und doch schenken wir ihnen oft viel zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei sind es unsere Füße, die uns (fast) unser ganzes Leben lang tragen, uns überall hinbringen, uns treue Dienste leisten!


Durch die Formenähnlichkeit zwischen dem aufrecht stehenden Fuß und einem sitzenden Menschen lassen sich alle Organsysteme auf den Fuß übertragen und können von dort auch behandelt werden.


Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen als wohltuend und angenehm, gerade in der heutigen sehr kopflastigen Zeit.


Die Reflexzonentherapie am Fuß wird heute in vielen therapeutischen Bereichen erfolgreich eingesetzt.

Sie kann alleine, in Kombination mit anderen Heilmethoden oder als Ergänzung zur Schulmedizin durchgeführt werden.


Die Therapeutinnen und Therapeuten der Schule Hanne Marquardt haben bei folgenden Indikationen vielfache gute Erfahrungen erzielt:

- akute und chronische Schmerzen in der Wirbelsäule, den Gelenken und der Muskulatur

- Störungen im Verdauungstrakt, der Harnwege, der Atmungsorgane

- Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung

- Kopfschmerzen

- Allergien

- Menstruationsbeschwerden

- erhöhte Infektanfälligkeit

- Schlafstörungen

- als Begleitung in allen schwierigen und schmerzhaften Lebenssituationen


Bewährte Mittelwerte für eine Behandlungsserie: 6 bis 10 Behandlungen

Wobei der erste Termin als Erstbehandlung zählt und aufgrund der Anamnese und gründlichen Untersuchung der Füße am längsten dauert.

Alle nachfolgenden Termine sind Folgebehandlungen und bauen auf die Erstbehandlung auf.


Zu der Behandlungsdauer kommt eine ausreichende Zeit der Nachruhe von 5-10 Minuten.